Die Chroniken der Nebelländer

Sturm auf Amber - Sneland - Etaldir

Ein verlorenes Königreich.

Ein Krieg, der alle Welten ins Verderben stürzt.

Die Nebel lichten sich.

Über die Romanreihe Nebelländer

In der aktuellen Literatur findet sich seit Juni 2016 die High-Fantasy Romanreihe Nebelländer. Sie erzählt in drei Teilen die Chroniken der Nebelländer, einer Welt, die jenseits der Realität der Menschen existiert, aber stets mit deren Schicksal verwoben ist.

Der erste Teil, Sturm auf Amber, besteht aus vier Bänden: Der Neuerscheinung „Väter und Söhne“ folgt noch 2016 der zweite Band „Die alte Welt zerbricht“. 2017 werden die Chroniken von Amber, der Bernsteininsel, mit „Der Widerstand formiert sich“ fortgesetzt und mit dem Fantasy Buch „Trumpf der Könige“ abgeschlossen.

Sturm auf Amber erzählt die Geschichte vom Kampf der Insel Amber um die Freiheit, von der Suche nach Verbündeten, der Übermacht der Feinde, der Hoffnung auf die Macht und Magie der Fürsten des Nebels und der Unausweichlichkeit des Krieges.

Doch mit dem Krieg auf Amber ist die Nebellandsaga noch nicht beendet: In deren zweitem Teil Sneland, den die Autorin Thea Perleth gerade begonnen hat, wird die Fantasy Buchreihe weitergesponnen: Es geht um die Flucht vor der Macht eines Tyrannen, der den Thron an sich riss, um den Neubeginn in einem unbesiedelten Land und die Wiederkehr eines verschollen Königs.

Ihren Abschluss findet die Nebel Saga im Fantasy Roman Etaldir. Spielte das Buch über Amber und auch die Romanreihe Sneland noch zu großen Teilen in der Welt der Menschen, verlagert sich nun die Handlung in die Nebelländer. Diese neuen Fantasy Bücher über die Könige der Nebelländer schildert deren Geschichte und den Kampf der Nebelfürsten gegen Feinde von innen und von außen.
Thea Perleth meint zu ihrer Schöpfung: „Mein Antrieb ist es nicht, eine erfolgreiche Autorin zu werden, sondern eine gute Geschichte zu erzählen.“

Erste Rezensionen des neuen Fantasybuchs „Väter und Söhne“ deuten darauf hin, dass ihr beides gelingen kann.